Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
25.01.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 21:52 Uhr

Julia wartete heute bereits an ihrem Storchenbuffet

Bilder oder Fotos hochladen

Langsam fasst Julia auch wieder Vertrauen zu mir. Zu Beginn des Winters war sie extrem scheu und ist immer weit weggeflogen, wenn ich zum Futterplatz kam. Hatte Julia irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht? Die Storchentafel mit dem Futtereimer ...

Bilder oder Fotos hochladen

...Julia kommt näher

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Die Mittagssonne genoss Frau Storch bei Sonnenschein auf ihrem Nest, aber bevor ich näher ran kam um ein paar Bilder von ihr zu machen, flog sie wieder in Richtung Futterplatz und verbrachte dort den Nachmittag.

 

 
24.01.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 24. Januar 2017 um 16:07 Uhr

Isny und seine Bewohner wurde heute nicht von der Sonne verwöhnt wie in den vergangenen Tagen. Eine zähe Nebelschicht bescherte uns einen recht trüben Tag. Dazu wie gehabt eisige Temperaturen von -16° in der vergangenen Nacht. Unsere erfahrene Winterstörchin Julia meisterte auch diese eiskalte Nacht souverän. In dicke Nebelschwaden eingehüllt genehmigte sie sich in der Ach ein erstes Frühstück. Sie lief eifrig pickend durch's Wasser und schien immer wieder einen Happen Frischfleisch zu erwischen. Dazu gönnte sie sich ein paar Schlückchen erfrischendes Achwasser.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Im Laufe des Vormittags flog Julia auf eine ihrer Wartebirken beim Futterplatz. Heute schonte sie meine Nerven, denn als ihre Mahlzeit serviert war, fackelte sie nicht lange herum, verscheuchte zuerst die lästige Krähe, landete dann unverzüglich im Storchenrondell und begann zu speisen.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 
23.01.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 23. Januar 2017 um 21:13 Uhr

Die Morgenbilder gleichen sich, die Rituale ebenfalls!

Wieder eine eisige Nacht, dicker Raureif verzierte die Natur, etwas Raureif natürlich auch auf dem Gefieder von Julia Adebar.

Bilder oder Fotos hochladen

Dick eingemummelt stand sie auf der Birke..

Bilder oder Fotos hochladen

...bemerkte aber sofort, dass am Futterplatz Bewegung ins Spiel kam...

Bilder oder Fotos hochladen

...und flog direkt auf die Wartebirke neben dem Futterplatz

Bilder oder Fotos hochladen

Die Mittagssonne genoss unsere Storchendame auf dem Toninest.....

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Julia mit dickem Wnterbart

Bilder oder Fotos hochladen

...aber den Storchenfotografen bemerkt sie immer

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Eine Weile später flog sie rüber auf den abgesägten Baumstamm neben ihrem Eichennest, dann war lautes Geklapper zu hören. Bevor ich näher am Nest war um Bilder zu machen, war sie schon wieder weg. Ich habe das Gefühl, dass sie bereits sehnlichst auf ihren Paul wartet und nach ihm Ausschau hält!

Im Moment sieht es nicht so aus, als könnte Julia bald auf der grünen Wiese in Eigenregie nach Futter suchen. Deshalb haben wir vergangene Woche Großeinkauf im Futterladen in Langenargen gemacht - die nächsten Wochen sind futtermäßig gesichert, die Gefrierschränke sind gut gefüllt!

 

 

 

 

Aktualisiert ( Montag, den 23. Januar 2017 um 21:34 Uhr )
 
22.01.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 22. Januar 2017 um 16:39 Uhr

Es geht aufwärts mit den Temperaturen, "nur" noch -16° in der vergangenen Nacht! Und als die Sonne rauskam, konnten wir einen Traumwintertag genießen. Frau Storch wartete bereits auf einer ihrer Lieblingsbirken an der Allee.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Der Futtereimer war abgestellt. Julia war das natürlich nicht entgangen, sofort flog sie rüber auf eine Wartebirke neben dem Futterplatz

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Ein ausgehungerter Storch sieht für mich anders aus! Frau Storch stürzte sich nicht sofort auf's Frühstück, nein, Frau Storch hatte erst mal kalte Füße.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Und anstatt sich dann möglichst schnell ihrer Mahlzeit zu widmen, bevor sich der Eimerinhalt wieder in Tiefkühlkost verwandelte, widmete sich unsere Storchendame erst einmal ausgiebig der Gefiederpflege, sie wollte im Sonntagsstaat am Futterplatz erscheinen!

Bilder oder Fotos hochladen

Deshalb war eine Futtereimerkontrolle zu einem späteren Zeitpunkt nötig. Zwei Küken waren im Eimer festgefroren, da war Julia nicht schnell genug, aber den Rest hat sie wenigstens erwischt.

 

 

 

 
21.01.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 21. Januar 2017 um 16:21 Uhr

Die vergangene Nacht liegt bis jetzt auf Platz eins im Wettbewerb "kälteste Nacht des Jahres"! -20° wurden auf dem Thermometer angezeigt. Julia hatte die Nacht bestimmt wieder in der Ach verbracht, gegen 9 Uhr zeigte sie sich am Futterplatz.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Als sie ihren zweibeinigen Futterexpress kommen sah, flog sie kurz rüber auf eine Birke an der Allee...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

...als die Luft am Futterplatz dann wieder rein war, kehrte sie unverzüglich zurück auf eine Wartebirke neben dem Futterplatz, sie prüfte vorsichtshalber nochmal die Lage...

Bilder oder Fotos hochladen

...dann stürzte sie sich aber gleich auf ihre Mahlzeit, auch wenn heute nicht der Lieblingseimer an der Reihe war. Ich denke wir sind uns einig - bei diesen Temperaturen braucht Julia eine Extraportion Energiefutter, und die kriegt sie auch!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Herrlicher Sonnenschein und nur noch einstellige Minustemperaturen über Mittag, das wusste auch Frau Storch zu schätzen! Julia hatte heute das Nest der Henris ausgewählt, um dort oben die Sonne zu genießen und ausgiebig das Gefieder zu pflegen.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

Aktualisiert ( Samstag, den 21. Januar 2017 um 16:39 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 111