Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
17.11.2016 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 17. November 2016 um 17:20 Uhr

In Sachen Storchenschutz gibt's auch Neuigkeiten zu berichten. Die vom Storchenteam gewünschte Baumpflanzaktion wurde genehmigt, die Bäume sind bestellt und sollen noch im Herbst gepflanzt werden, wie ich erfahren habe.

Bäume zum Storchenschutz?

Eine Grünfläche neben dem Feuerwehrhaus wird im Winter mit Wasser geflutet. Im Idealfall friert die Fläche zu und kann dann zum Schlittschuhlaufen genutzt werden. Im Frühjahr freuen sich die Störche über die stadtnahe Feuchtwiese und suchen dort Futter und Nistmaterial. Die Finnis hatten die Wiese zuerst für sich entdeckt, das war auch kein Problem, denn sie starteten Richtung Stadtmitte zu ihrem Nest. Unsere Neustörche vom Festplatz nutzen die Wiese ebenfalls sehr gerne. Das Problem: Wenn sie starten, fliegen sie oft im Tiefflug über die starkbefahrene Hauptstraße. Das wird auf Dauer nicht gutgehen, das ist abzusehen. Geschwindigkeitsbegrenzung und Warnschilder waren im Gespräch, das bringt aber erfahrungsgemäß nichts. Aber bei einer dichteren Baumbepflanzung um die Grünfläche können die Störche nicht mehr im Tiefflug über die Straße fliegen und kommen sicher zu ihren Nestern.

 
16.11.2016 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 16. November 2016 um 16:08 Uhr

Dauernd nur futtern - das geht nicht, man/Storch muss auch mal ein Verdauungspäuschen einlegen. Ursula gönnte sich am späten Vormittag eine Futterpause, flog auf's Dach eines Holzstadels bei Ziegelstadel und widmete sich ausgiebig der Gefiederpflege.

Ich war heute beim Steinmetz und habe unser Anliegen vorgetragen. Man will sich etwas Passendes überlegen und mir dann Bescheid geben.

 
15.11.2016 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 15. November 2016 um 13:22 Uhr

Als alleinige Chefin der Isnyer Storchen-Futterwiesen hat Ursula die Qual der Wahl: welches Würmchen hol ich mir zuerst?

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 
11.11.2016 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 11. November 2016 um 16:22 Uhr

Bei Regen, Schneeregen, Sturm kann ich's mir verkneifen, bis ans andere Ende von Isny zu laufen, um Ursula bei der Futtersuche zu beobachten. Um das Herbstloch im Tagebuch zu stopfen,  heute zur Abwechslung mal ein paar Infos.

Mit dem Einverständnis der anderen Mitglieder vom Storchenteam habe ich vor ein paar Wochen ein "Storchen-Notfallset" zusammengepackt. Ich wäre mir natürlich am liebsten, wenn es nie zum Einsatz käme. Aber sollte dann doch wieder ein Notruf eingehen, dann stehen wir nicht wie bis jetzt so ratlos da. Die Kiste enthält eine große leichte Decke, große Tücher, ein dickes Kissen zum Polstern für den Transport, eine Socke und ein Klettband für den Schnabel.  Dazu habe ich eine elastische Bauchbinde mit Klettverschluss besorgt. Damit soll der Storch für den Transport fixiert werden, das ist jedenfalls der Plan. Ob das alles im Ernstfall so einfach geht wie wir uns das jetzt vorstellen - das weiß ich nicht. Aber wir sind auf jeden Fall gerüstet. Für die vorübergehende Unterbringung eines Storches stehen jetzt Metallelemente aus dem Baumarkt bei uns in der Garage, die bei Bedarf schnell zusammengesteckt werden können und den Storch für ein paar Stunden oder auch mal eine Nacht in der Garage beherbergen können. Nicht immer steht im Notfall genügend Storchenteampersonal zur Verfügung, um einen Storch gleich nach Salem zu bringen. Dann könnte ich das Tier eine Weile bei mir unterbringen, Futter habe ich ja immer im Haus. Nach der Bruchlandung von Nino habe ich gemerkt, dass es sinnvoll wäre, in Zukunft besser vorbereitet zu sein und ein Notfallset bei der Hand zu haben.

 
09.11.2016 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 09. November 2016 um 15:59 Uhr

Ursula hat tatsächlich vergangene Nacht ganz alleine die Storchenstellung in Isny gehalten. Ich bin gespannt, wieviele Störche wir heute Abend in den Nestern zählen können. Die Baumnester auf dem Festplatz und die Futterwiesen von Julia habe ich jeden Tag im Blick, da ist zum Glück kein Storch zu sehen. Zur Erinnerung: Letztes Jahr kehrte Julia am 9.11. von ihrer Herbstreise nach Isny zurück! Wer sich für die An- und Abreisedaten unserer Störche und für die Ringnummern interessiert, kann sich im Forum unter "Unsere Isnyer Störche" und dann ganz unten "Ringablesungen" informieren. Ganz wichtig: Ich habe alle Meldungen auf Seite 1 (!!!) zusammengefasst, damit man nicht immer lange suchen muss, wenn man mal schnell eine Info braucht. Sobald sich storchenmäßig irgendwelche Neuigkeiten ergeben, ändere ich das dort in der Regel auch sofort.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 101