Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
23.12.2023 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 23. Dezember 2023 um 17:35 Uhr

Nach wie vor kann ich es nicht verstehen, dass die beiden Störche gestern

bei diesen heftigen Sturmböen in Isny eingeflogen sind. In den Tagen davor

hatte ich immer wieder vergeblich nach Störchen Ausschau gehalten, da wäre das

Wetter aus meiner Sicht besser gewesen. Aber bei schönem Wetter kann ja

jeder Storch reisen - Urs und Finn brauchten anscheinend den Nervenkitzel.

Was in so einem Storchenkopf wohl so manchmal vorgeht?

Die stürmische Nacht haben die beiden auf ihren Nestern gut überstanden.

Heute war es weiterher stürmisch, aber wenigstens trocken. Urs entdeckte ich zwischen Ziegelstadel

und Anwanden. Die Wiese steht unter Wasser, da hat er sicher ein paar Leckerbissen gefunden. Das Futter-

angebot ist bestimmt nicht sehr reichhaltig, aber die Wiesen sind seit einigen Tagen frostfrei, da wird Storch

schon was finden. Urs ist ja ein erfahrener Winterstorch, der weiß sich schon zu helfen!

y

Es war gar nicht so leicht, bei den heftigen Windböen ein paar brauchbare Bilder zu machen,

y

y

Unseren zweiten Storch - es ist tatsächlich Finn - entdeckte ich im Schächele. Finn war mit Gefieder-

pflege beschäftigt

y

y

y

y

y

y

y

 
22.12.2023 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 22. Dezember 2023 um 17:35 Uhr

Das konnte Urs ja nicht auf sich sitzen lassen, das Finninest wieder besetzt,

da sah er sich als Dorfältester verpflichtet, bei Regen und Sturm ebenfalls

anzureisen! Unglaublich, bei welchem Wetter unsere Störche durch die

Gegend fliegen...

y

 
22.12.2023 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 22. Dezember 2023 um 15:54 Uhr

Weihnachten in Isny doch nicht storchenlos?

Heftige Sturmböen wirbeln hier einiges durcheinander, und es

schüttet wie aus Eimern! Da denkt man zuerst schon an Halluzinationen,

wenn man da plötzlich einen Storch auf dem Sendemastnest stehen sieht!

Ob es Finn oder Finja ist, das kann ich nicht sagen, denn sauwetterbedingt

war keine Kamera bei der Gassirunde dabei.

 
21.12.2023 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 21. Dezember 2023 um 16:26 Uhr

Das Storchenjahr 2023 geht langsam zu Ende und Weihnachten steht vor

der Tür. Ich hatte fest damit gerechnet, dass Urs, Finn und Finja nach Isny

zurückkehren, sobald die Wiesen wieder grün sind. Aber Störche haben

bekanntlich ihren eigenen Kopf und machen nie das, was man erwartet.

Im Moment siehts nach storchenlosen Weihnachtstagen aus!

Es war wieder ein aufregendes Jahr mit den Rotbeinen, spannend wie

immer das Frühjahr, mit den üblichen Wechsel-Spielchen, bis jeder Storch

mit dem richtigen Partner auf dem richtigen Nest sitzt. Tolle, glückliche

Momente sind es immer, wenn ein alteingesessener, wohlbekannter Storch

in Isny eintrifft, einer der es wieder geschafft hat, allen Gefahren des

Storchenzuges aus dem Weg zu fliegen. Freudige Momente dann wieder,

wenn die ersten Wackelköpfchen über den Nestrand  guckten. aber

natürlich auch traurige Momente, weil es viele nicht geschafft haben,

Nester abgestürzt sind, verletzte Störche zu bergen waren.

Mit dem Storchenjahr 2023 geht dann auch eine lange Tradition zu Ende:

das Storchentagebuch in der bisherigen Form wird es 2024 nicht mehr geben.

Für uns - meinen Mann und mich - beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Wir

wollen viel reisen und werden oft unterwegs sein. Es wird nur gelegentlich

Berichte und Bilder von mir geben, eine fast lückenlose Dokumentation des

Isnyer Storchenlebens kann ich aber nicht mehr liefern. Vielleicht fühlt

sich ja ein Storchenfreund angesprochen und möchte die Rotbeine gerne

mit der Kamera verfolgen - Freiwillige können sich gerne beim Storchenteam

melden!

 

Allen treuen Storchenfreunden in der Runde wünsche ich ein ruhiges und

friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

 

Danke für Eure jahrelange Treue zu den Isnyer Störchen!

Danke auch für die Geduld der Patentanten, die immer noch warten - die

Urkunden sind leider noch nicht gedruckt, werden aber verschickt, sobald

sie fertig sind.

 
18.12.2023 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 18. Dezember 2023 um 15:55 Uhr

Die Rathauscam ist aus dem Winterschlaf erwacht! Dank an die Jungs von der Technik!

Bis jetzt war noch keiner unserer Stammstörche zu sehen, vielleicht kommen sie ja jetzt,

wenn sie wieder online zu beobachten sind.

Aktualisiert ( Freitag, den 24. Mai 2024 um 10:31 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 279