Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
01.12.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 01. Dezember 2020 um 15:35 Uhr

Als Dorfältester der Isnyer Storchengemeinde hat man schon eine gewisse Verantwortung! Da kann man nicht so

einfach im August oder September in den Süden reisen und sich dort die warme Sonne auf's Gefieder

scheinen lassen. Durchhalten! So lautet auch dieses Jahr wieder die Devise bei Urs und Ursula. Sie haben

wieder gepokert in der Hoffnung auf einen schneefreien Winter und tapfer ausgeharrt, das Spiel haben sie

leider verloren. Urs und Ursula haben es schon oft erlebt wie es sich anfühlt, im dichten Schneegestöber

auf dem Nest zu stehen.

y

y

y

Am Vormittag standen sie im Energiesparmodus auf dem Nest.....

y

y

y

y

y

...aber der Wind war doch recht ungemütlich. Sie machten das einzig richtige - sie segelten runter ins Rotmoos,

und suchten vor dem Gebüsch am Storchenteich etwas Schutz. Und auch da war Energiesparmodus

angesagt. In früheren Zeiten hielten sich Romeo und Julia bei solchem Wetter gerne in der Ach auf oder

in einem der offenen Wassergräben im Rotmoos. Dort fand sich doch der eine oder andere Happen, zumiindest

für den hohlen Zahn. Urs und Ursula stehen nicht so gerne im Wasser.....Die Niederschläge sollen in den

nächsten Tagen wieder aufhören, die Kälte bleibt, da wird unser Storchenpaar sicher eine storchenfreundlichere

Gegend aufsuchen - wie schon in den vergangenen Jahren!

y

In der Bodenseegegend oder im Rheintal werden sie bessere Bedingungen zum Überwintern finden als in Isny!

y

Ein weiterer Hardcore-Storch hat das Handtuch geworfen. Senderstorch Pius hat sein geliebtes Bad

Buchau nun doch verlassen und ist in den "Süden" gezogen. Sein Sender meldete ihn gestern auf

dem Affenberg in Salem, dort stand er auf der Storchenwiese neben dem Kassenhäuschen. Und wer

schon mal dort war weiß, dass es auf der Storchenwiese jeden Tag zu jeder Jahreszeit pünktlich was

Nahrhaftes für den knurrenden Storchenmagen gibt! Cleverer Pius, er ist zwar nicht in Salem geschlüpft,

aber die bequeme Futterquelle hat er trotzdem entdeckt! Vielleicht fliegen Urs und Ursula ja auch dort hin?

 
30.11.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 30. November 2020 um 16:37 Uhr

Ich wollte Urs und Ursula draußen auf den Futterwiesen bei Ziegelstadel

besuchen, da waren sie heute aber nicht. Die aktuelle Futterwiese ist mlir

noch unbekannt, und da die Fahrradwege z. T. glatt waren, verzichtete ich

auf eine weitere Storchensuche.....

 
28.11.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 28. November 2020 um 20:35 Uhr

Am Vormittag wurden Urs und Ursula beobachtet, als sie in Richtung Schweinebach

flogen. Hatten sie sich dort ein besser bestücktes Storchenbuffet erhofft? Ich bin

schon gespannt, wie lange die beiden noch durchhalten werden, seit Tagen

geforene Böden, für Dienstag ist Schneefall angekündigt.

Bei unserer Nachmittagsrunde waren sie nicht in Schweinebach zu sehen, aber

plötzlich standen sie auf ihrem Nest. So zeitig zu Hause? Da wird das Futterangebot

nicht sehr üppig gewesen sein!

y

y

y

 

 
27.11.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 27. November 2020 um 20:52 Uhr

Ein storchenfreies Nest an drei Tagen in Folge, die Finnis sind definitiv ins Winterquartier gezogen! Passt

gut auf euch auf, ihr beiden!

y

Einer muss ja hier die Stellung halten und in der Storchenszene nach dem Rechten sehen -

Urs und Ursula sind weiterhin tapfer!

y

y

 

 
26.11.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 26. November 2020 um 16:05 Uhr

Und auch heute wieder: ein leeres Nest auf dem Sendemast!

y

Urs und Ursula halten nach wie vor eisern die Stellung...

y

...näher rangezoomt...

y

y

Dick eingemummelt standen sie auch noch um 9 Uhr auf ihrem Nest, wohlwissend, dass um diese

frühe Stunde nur Tiefkühlkost auf den Wiesen zu finden ist, und das mögen sie gar nicht!

y

y

y

...den festlich geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz scheinen sie nicht weiter zu beachten...

y

y

Eine halbe Stunde später war es dann so weit, das Storchenpaar entschied sich zum Abflug. Ursula

hatte den Anfang gemacht, ich hab Urs grad noch beim Start erwischt!

y

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 207