Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
26.04.2024 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 26. April 2024 um 20:56 Uhr

Der Groschen fiel bei mir gestern erst ziemlich spät, da war das Tagebuch längst

geschrieben. Die Ringnummer DER ABA 69, die ich gestern auf dem Eichennest 4 abgelesen

hatte, kam mir irgendwie bekannt vor. In der Liste der Isnyer Jungstörche habe ich erst

zu später Stunde nachgesehen. Es ist Elian!!!!! der 2022 auf dem Hochhausnest von

Bonnie und Clyde geschlüpft ist! Die fünfjährigen Bonnie und Clyde werden Großeltern!!!

Wieder mal ein gebürtiger Isnyer, der vom Heimweh

geplagt nach Isny zurückgekehrt ist und in Sichtweite zu seinem ehemaligen

Kinderzimmer ein Nest bezogen und eine Familie gegründet hat! Glückwunsch

an die Patentante, bzw. den kleinen Patenonkel!

Ein sonniger Tag - endlich! Ein Aufstieg auf den Blaserturm stand auf dem Programm.

Von dort oben habe ich 6 Nester im Blick (mit dem versteckten Kastaniennest 7),

die Kraxelei auf den Turm lohnt sich!

Blick nach Norden: das Rathausnest

y

Blick nach Süd-Ost: das Volksbanknest auf dem Kamin

y

Blick nach Nord-Ost: die Nisthilfe auf dem Parkhausdach, links daneben in der Kastanie versteckt und leider nicht

sichtbar das Kastaniennest, rechts der Sendemast mit dem Finninest ganz oben und auf der unteren Plattform das Nest

von zwei noch unbekannten Störchen, die sich nicht identifizieren lassen wollen, links neben dem Sendemast ist

auf einem Baum das Schloßparknest mit dem brütenden Storch zu erkennen

y

Der Überblick von oben ist also perfekt, aber leider wollten die Störche nicht so recht mitspielen. Der

Wind war immer noch eisig, da stand der hudernde Storch nur kurz auf, und bis ich die Kamera auf

das jeweilige Nest gerichtet hatte, da lag er schon wieder. Einige Störche bringen mich so langsam zur

Verzweiflung, denn ich sollte noch ein paar Ringe ablesen, meine Liste ist immer noch nicht komplett!

Urs vom Rathausnest hatte irgendwann ein Einsehen, stand auf und präsentierte seine vier Storchen-

babies fürs erste Fotoshooting!!!

Ganz brav standen die vier in Reih und Glied, perfekt zum Durchzählen!

y

y

y

Schon jetzt ist gut zu erkennen, wer der Älteste ist und den längsten Hals...

y

...und die größte Klappe hat!

y

Ein stolzer Storchenpapa! Hoffentlich haben Urs und Ossi in diesem Jahr Glück mit der Aufzucht ihrer

Jungen!

x

y

Mindestens drei kleine Storchenkinder zappeln auch im unteren Sendemastnest! Damit hatte ich gar nicht

gerechnet, ich wollte nur endlich einen Blick auf das Bein des Altstorches werfen und hoffte auf einen

Partnerwechsel.

y

Gerne hätte ich auch einen Partnerwechsel bei den Finnis gesehen. Aber da war fast eineinhalb Stunden lang

nur das Köpfchen eines Altstorches zu sehen. Schade! Aber ich war in der zugigen Türmerstube dann so durch-

gefroren, dass ich nicht länger warten wollte.

Aber bei den Volkis gab's dann doch noch was zu sehen:

Der brütende Storch auf dem Volksbanknest

y

Ganz schnell wurden die Eier gewendet, es reichte aus für einen tollen Blick auf vier Storcheneier!

y

Der brütende Parkhausstorch stand auch kurz auf, da waren zwei Eier zu sehen.

y

 

 
25.04.2024 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 25. April 2024 um 16:56 Uhr

Nach den heftigen Schneefällen gestern Abend kommt heute wieder Hoffnung

auf besseres Wetter auf! Zwar bläst noch ein eiskalter Westwind, aber es blieb

immerhin trocken, und zeitweise ließ sich sogar die Sonne blicken!

"Frühling, wo bleibst Du?????"  meinte Yannik

y

Viel war natürlich nicht zu sehen bei den Storchennestern, der Nestinhalt

musste überall gut warm gehalten werden, die Storcheneltern tun was sie

können! Bei der dritten Storchenrunde bekam ich doch noch etwas zu sehen!

Auf dem Eichennest 4 hatte ich bis jetzt mit dem Ring ablesen noch kein

Glück - aber heute endlich! Jetzt wissen wir, dass es auf diesem Nest einen

Wechsel gegeben hat. Linus, der das Nest gebaut hatte und es in den vergangenen

Jahren mit Lina bewohnt hat, ist leider nicht zurückgekehrt. Dieses Jahr brüten

dort DER ABA 69 und ein unberingter Storch. Pirmin und Pia werden die beiden

heißen, allerdings kann ich nicht sagen, wer von den beiden das Männlein und wer das

Weiblein ist.

y

y

y

y

Das sieht nach einem verliebten Storchenpaar aus!

y

Das ist unser Solist vom Eichennest 15, der fleißig weiter baut, sein Nest unter dem Eichenenst 6 und über dem

Eichennest 7 wächst, aber er ist nach wie vor alleine. Eine Junggesellenbude - das hatten wir bis jetzt noch nie!

y

 

 

 

 
24.04.2024 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 24. April 2024 um 19:58 Uhr

Glückwunsch an die frischgebackenen Storcheneltern Ossi und Urs

vom Rathausnest!!!

Glück gehabt, denn bei einem Partnerwechsel war heute gegen Abend

auch eine Fütterung und ein Wackelköpfchen zu sehen!

Die Temperaturen und der Wind sind nach wie vor eisig und immer wieder fallen

einzelne Schneeflocken vom Himmel. Noch können die kleinen Storchenkinder

gut von Mama und Papa gewärmt werden.

Ziemlich sicher ist auch in anderen Nestern schon der Nachwuchs geschlüpft.

Wenn das Wetter wie versprochen zum Wochenende hin wieder wärmer

werden soll, da gibts vielleicht auch bei den anderen Störchen was zu sehen!

Partnerwechsel auf dem Rathausnest und stolzer Blick auf den Nestinhalt

y

Die Mama füttert, ein Wackelköpfchen ist zu sehen!

y

 
22.04.2024 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 22. April 2024 um 20:24 Uhr

Bei Temperaturen knapp über 0 Grad und eisigem Nord-Ost-Wind waren

die angehenden Storcheneltern heute wieder ganz besonders mit dem

Warmhalten der Eier gefordert. Bei zwei Storchenrunden mit dem Rad

von Nest zu Nest war eigentlich gar nichts zu sehen. Nur auf dem Eichennest

3 von Emil und Emilia war große Unruhe. Aufstehen, Blick ins Nest, mit

dem Schnabel rumstubsen, hinlegen, gleich darauf wieder aufstehen

usw.  - so ging es die ganze Zeit. Es kann gut sein, dass da bald der

Nachwuchs schlüpft, Familie Emil hat es jedes Jahr besonders eilig.

Vielleicht wird's ja auch irgendwann wieder wärmer, da gibt's von unseren

rotbeinigen Freunden wieder mehr zu sehen.

 
20.04.2024 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 20. April 2024 um 17:48 Uhr

Wenigstens ein paar trockene Stunden am Nachmittag! Bei den

aktuellen Temperaturen ist natürlich wenig zu beobachten bei den

Störchen, von unten aus gesehen wirken die Nester fast alle

verlassen, was aber natürlich nicht stimmt. Der brütende Storch

kuschelt sich ganz tief in die Nestmulde.

Sammy war in der Birkenallee unterwegs und räumte die herumliegenden

Zweige auf!

a

Dick bepackt rüstet sich Sammy für den Rückflug

a

a

y

a

a

Eine Weile später - Sammy ist wieder auf seinem Nest

y

Zwischen Lindenblättern versteckt, das ist der Österreicher vom Lindennest 4, Sammys Untermieter

a

a

Kein Nest und keinen Partner, da kann man den nasskalten Tag ruhig verdösen...

a

Das Storchennest Nr. 32, bzw. das Eichennest Nr. 15 entsteht unterhalb dem Eichennest 6 von Frank und Liese.

a

Ein Unberingter baut sich dort sein Zuhause, einen Partner habe ich noch nie gesehen, er ist immer alleine

a

Ein fleißiger Storch, der unermüdlich neue Zweige anschleppt

a

Und noch ein fleißiger Storch, das ist Frank vom Eichennest 6, er war ebenfalls im Baumarkt, denn das

Kinderzimmer muss schon mal ausgebaut werden

a

a

Partnerwechsel und Eier wenden bei den Stromis

a

Kopfsprung in die Tiefe bei den Stromis

1

Das Eichennest 10 von Wilhelm und Wilhelmine, da wurden auch grade neue Zweige angeliefert. Auf dem

Ast davor sitzt einer, der noch keine Heimat gefunden hat und den anderen zuguckt.

Emil und Emilia vom Eichennest 3

a

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 278