Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
29.01.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 29. Januar 2018 um 21:03 Uhr

Urs und Julia hatten sich heute in der Früh wieder verabredet. Unsere eidgnössischen Störche frühstückten gemeinsam in den Neutrauchburger Wiesen, später gesellte sich Finja dazu, während Ursula auf dem Nest die Stellung hielt und Wache schob.

Um die Mittagszeit traf das nächste Mitglied der Isnyer Storchenkolonie ein - Finn ist wieder da, Wolf zeigt im Forum tolle Bilder vom Storchenpaar vom Kastaniennest. Julia stand um die Mittagszeit alleine auf dem Nest.

 
28.01.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 28. Januar 2018 um 12:09 Uhr

Finja steht auf dem Nest und wartet weiterhin auf Finn, Ursula steht auf dem Nest, macht etwas Hausarbeit und wartet auf Urs, der eigentlich ganz in der Nähe ist.  Er gönnt sich ein ausgiebiges Frühstück, dass er gemeinsam mit Julia in den Neutrauchburger Wiesen einnimmt!

a

a

a

a

 
27.01.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 27. Januar 2018 um 16:57 Uhr

Julia erschien heute alleine am Frühstücksbuffet. Urs hatte andere Termine, Wolf hat ihn beim Stöckchenklau im Nest der Finnis erwischt! Am Nachmittag waren dann mehrere schwarz-weiße Tiere in den Neutrauchburger Wiesen unterwegs, zuerst dachte ich an drei Störche, aber dann aus der Nähe betrachtet...

a

...waren es dann doch nur zwei Störche! Julia wartete hoch konzentriert auf eine Maus...

a

...ein paar Meter weiter döste ein zweiter Storch vor sich hin, Finja oder Urs? Bei dem trüben Wetter war der Ring auf diese Entfernung nicht abzulesen.

a

Aktualisiert ( Samstag, den 27. Januar 2018 um 17:09 Uhr )
 
26.01.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 26. Januar 2018 um 17:14 Uhr

Es war noch nicht richtig hell, und die Störche waren zu weit weg - ich tippe auf Julia und Urs, denn Ursula stand zu der Zeit nachweislich auf ihrem Nest und der Horst von Julia war nicht besetzt. Die beiden Störche frühstückten wie üblich beim Segelflugplatz.

a

Um die Mittagszeit und auch noch am Nachmittag waren sie zu dritt auf der Wiese unterwegs...ich dachte zuerst, dass sich Ursula dazugesellt hätte, aber.....

a

...es war Finja, die dort zusammen mit Urs...

a

...und ganz hinten am Waldrand mit Julia unterwegs war!

a

Eine ganz neue Konstellation! Urs, als der aktuelle Hahn im Korbe, gibt sich die größte Mühe, die drei Storchendamen um ihn herum mit seiner Anwesenheit zu beglücken!

 

 

 
25.01.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 16:57 Uhr

Die schöne Finja wartet noch immer auf Finn, ihren Herzallerliebsten..

a

...ihre Kollegin Ursula vom Rathausnest wartet ebenfalls. Und warum wartet Ursula? Ihr Ehestorch Urs flog doch gestern in Isny ein???

a

Ursula gibt sich viel Mühe mit ihrem Äußeren...

a

Der Grund, weshalb Ursula warten muss: Die Schweizerin Julia wartet auch sehnsüchtigst auf ihren Partner. Und solange der noch nicht nach Isny zurückgekehrt ist, will sie sich vorsichtshalber alle Optionen offen halten. Deshalb teilte sie auch heute wieder ihr Futterbuffet mit ihrem Landsmann Urs! Urs hatte die Nacht zwar brav an der Seite seiner Ursula verbracht, aber die Mahlzeiten nahm er gestern und heute gemeinsam mit Julia ein.

Julia, noch bevor die Sonne über die Adelegg gekrochen kam...

a

Urs

a

...dann kam die Sonne, Urs ließ sich sein Frühstück schmecken

a

a

a

a

am Nachmittag war Julia wieder alleine...

a

Die Situation erinnert mich irgendwie an einen gewissen Peppi, der sich im vergangenen Jahr aufopfernd um zwei Storchendamen bemühte.....

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 137