Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
25.09.2018 - Schlafplatzkontrolle Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 25. September 2018 um 20:29 Uhr

Bingo! Meine Vermutung hat sich bestätigt. Paul hat heute im Laufe des Tages die erste Etappe seiner

Reise ins Winterquartier in Angriff genommen. Gattin weg, dazu Eisfüße am Morgen wegen Nachtfrost,

da hat er die notwendigen Konsequenzen gezogen und ist abgereist. Jetzt sind alle vier Baumnester

auf dem Festplatz verwaist! Der Nestputz kann geplant werden!

 
25.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 25. September 2018 um 15:49 Uhr

Als wir kurz nach sieben Uhr das Haus verließen und zur Morgenrunde starteten, flog ein Storch im Tiefflug über's Haus.

Er flog stadtwärts, also schon wieder nach Hause. War wohl zu kalt, heute Morgen, hatte er keinen Appetit auf

tiefgekühltes Frühstück? Dächer und Wiesen waren weiß, wir hatten den ersten Nachtfrost. Hat mich der Storch

erkannt? War es etwa Paulchen? Wäre gut möglich,denn kurz darauf, als wir die Wiese überquerten, landete

Paulchen neben uns und begleitete uns ein Stück!

a

a

a

Am Nachmittag dann weit und breit keine Spur von Paul, auf seinen Lieblingswiesen war er nicht unterwegs.

Die heutige Schlafplatzkontrolle wird beweisen, ob der kräftige Ostwind Paul in Richtung Winterquartier

geblasen hat.

 
24.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 24. September 2018 um 16:18 Uhr

Na so was! Hat da etwa jemand den Anschluss verpasst??? Ein einsamer Paul streifte heute recht verloren

über die Wiesen beim Segelflugplatz, schaute vorsichtshalber mal am Futterplatz vorbei und dachte auch

heute Nachmittag noch nicht ans Koffer packen, denn da war er in den Neutrauchburger Wiesen unter-

wegs. Es sieht tatsächlich so aus, als hätte Julia ihren alljährlichen Kurztripp angetreten, um sich eine ver-

diente Auszeit zu gönnen. Ob sie nochmal zurückkehrt um Paul abzuholen?

a

a

a

a

 
20.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 20. September 2018 um 20:41 Uhr

...Schlafplatzkontrolle nach Sonnenuntergang - alle drei Storchenpaare zu Hause!

Paul und Julia am Abend, nachdem sie sich tagsüber unsichtbar gemacht hatten.

a

 
20.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 20. September 2018 um 16:02 Uhr

Alles wie gehabt bei den drei Isnyer Storchenpaaren! Bilder von der gestrigen Schlafplatzkontrolle gibt es leider nicht,(man

sollte sich nicht nur die leere Kameratasche umhängen wenn man losgeht!), es sah aber genau so aus wie beim letzten

Fototermin!

Und wo stärken sich unsere rotbeinigen Freunde zur Zeit am liebsten? Ich habe endlich mal die Finnis entdeckt!

Die beiden waren - wie schon in den vergangenen Jahren häufig - auf einer Wiese zwischen Ratzenhofen und

Rotenbach unterwegs!

a

Finn

a

Finja

a

Urs und Ursula, unser Storchenpaar vom Rathausnest, futterten sich - wie könnte es anders sein - auf den Wiesen

zwischen Ziegelstadel und Gschwendwald satt.

Urs

a

Ursula

a

Paul und Julia waren nicht beim Segelflugplatz unterwegs, die beiden werden sich auf den Wiesen Richtung

Schweinebach/Dorenwaid gestärkt haben.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 149