Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
25.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 25. November 2018 um 12:30 Uhr

Als der dichte Morgennebel verschwunden war, tauchte Julia auf und genoss die ersten Sonnenstrahlen des

Tages auf ihrer Lieblingsbirke in der Allee.

a

a

a

 

 
23.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 23. November 2018 um 20:41 Uhr

Nach einer eisigen Nacht war Julia heute Morgen weder auf ihrem Nest, noch in den Futterwiesen zu entdecken.

Vermutlich hat sie sich die Füße irgendwo in der Ach gewärmt, sie weiß ja, was bei diesen Temperaturen zu tun

ist. Am Nachmittag futterte sie sich in den Neutrauchburger Wiesen satt.

a

Am Nachmittag war Jürgen mit einem seiner Feuerwehrkameraden wieder im Einsatz für die Störche. Beim Nestputz

hatten wir bemerkt, dass die Befestigungen/Spanngurte an den Nisthilfen erneuert werden mussten. Bei der Gelegen-

heit wurden das Finninest noch etwas freigeschnitten.

a

a

a

 
22.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 22. November 2018 um 16:50 Uhr

Julia, unsere 20jährige Storchendame, sieht auch als Seniorin immer noch blendend aus. Ihr

Gefieder ist wie üblich picobello in Schuss, es sieht nicht so aus, als hätte sie die vergangenen

zwei Monate in Spanien auf einer Müllkippe verbracht. Schade, dass es bis jetzt noch nie eine

Rückmeldung über Julias Aufenthalt gab.

a

a

a

a

Am Nachmittag stärkte sich Julia auf ihrer Lieblingswiese beim Segelflugplatz

Urs und Ursula vom Rathausnest genossen die Morgensonne wie so oft um diese Jahreszeit bei Ziegelstadel

a

a

a

Die Temperaturen klettern wieder in den Plusbereich, da wird das Futterangebot für die Störche wieder

besser. Finn und Finja habe ich auch heute bei meiner Storchensuchrunde mit dem Fahrrad nicht entdeckt.

Wie schon in den vergangenen Tagen blieben die Finnis unsichtbar, vielleicht sind sie ja auch wieder abgereist.

 
21.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 21. November 2018 um 19:08 Uhr

Julia ist wieder da!!!!!

Um die Mittagszeit war plötzlich Geklapper bei den Baumnestern auf dem Festplatz zu hören. Wer sollte da wohl

klappern, wo doch gar keiner zu Hause ist??? Zunächst war nur ein Storch zu sehen, der über den Festplatz segelte

und dann Richtung Rathausnest weiterflog um dort Platz zu nehmen. Bei genauerem Hinsehen war dann Julia (wer sollte

es sonst sein?) auf dem Eichennest zu erkennen. Wie erwartet, ist sie also pünktlich zum Beginn der kalten Jahres-

zeit wieder in Isny eingetroffen!

a

a

 
20.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 20. November 2018 um 16:37 Uhr

Urs und Ursula suchten heute ausnahmsweise mal im Rotmoos nach etwas, womit sie ihre Mägen

füllen konnten.

a

Ursula

a

a

a

Ursula fand sogar noch Zeit, in Richtung Kamera zu gucken

a

...ganz im Gegensatz zu Urs, der heute keinen freundlichen Blick für seine Fans übrig hatte.

a

Auf welcher Wiese die Finnis heute noch etwas Tiefkühlkost fanden, kann ich leider nicht sagen - entdeckt habe ich

sie nicht.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 273