Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
19.10.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 19. Oktober 2018 um 15:17 Uhr

Eine dicke Nebeldecke lag heute Morgen über Isny, da hatte die Sonne große Mühe,

sich gegen später so halbwegs durchzukämpfen. Meine Vermutung, dass die Störche bei

Nebel nicht so weit fliegen und stadtnahe Wiesen aufsuchen werden, hat sich bestätigt.

Heute hatte ich Glück, Urs und Ursula waren auf den Futterwiesen bei Ziegelstadel unter-

wegs!

a

a

a

a

a

a

 
18.10.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 16:30 Uhr

Auch heute kein Glück für mic mt dem Storch auf der grünen Wiese! Ich kann nur sagen, wo sich

Urs und Ursula nicht aufhalten: Das sind die Wiesen bei Ziegelstadel und die Gegend um Dorenwaid.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 16:32 Uhr )
 
17.10.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 17. Oktober 2018 um 10:02 Uhr

Gerne würde ich ein Bild von Urs und Ursula auf der grünen Wiese zeigen, aber ich habe nach dem Urlaub

noch nicht rausgefunden, auf welcher grünen Wiese sie sich zur Zeit satt futtern.

Finn und Finja sind dieses Jahr tatsächlich wieder auf eine längere Reise in den Süden aufgebrochen, so

sieht es jedenfalls aus, denn sie haben Isny Anfang Oktober verlassen. Werden Urs und Ursula eisern

die Stellung halten?

 
28.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 28. September 2018 um 14:28 Uhr

Ein kleiner Abstecher zu den Futterwiesen von Urs und Ursula - so viel Zeit musste heute sein!

Im Gegensatz zu gestern hatte ich Glück - Urs und Ursula waren wieder in den Wiesen am

Gschwend bei Ziegelstadel! Um auch die Finnis zu suchen - dazu reichte die Zeit leider nicht!

Ursula

a

Urs

a

Ursula hatte den Weg überquert und hielt nach ihrem Urs Ausschau

a

...der war noch beschäftigt und suchte etwas unter seinem Flügel

a

...aber dann: flotten Schrittes der Ursula hinterher!

a

a

a

Es sieht gefährlicher aus als es tatsächlich war. Die beiden Wauzis waren weiter weg als es auf dem Bild aussieht, sie

waren angeleint und warteten vorbildich mit Frauchen, bis sich die Störche entschieden hatten, ob sie rechts oder

links des Weges weiterfuttern wollten.

a

 
26.09.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 26. September 2018 um 20:41 Uhr

Nachdem Paul das Licht bei den Baumnestern auf dem Festplatz ausgemacht hat, interessiert es einen doch,

was der Rest der Isnyer Storchentruppe so treibt.

Die letzten Mohikaner sind noch vor Ort, b. B. die Finnis vom Kastaniennest bei der Post...

a

...und Urs und Ursula vom Rathausnest

a

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 268