Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
13.03.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 13. März 2014 um 16:51 Uhr

Es war zunächst ein ruhiger Morgen in der Isnyer Storchenszene. Allerdings gaben sich unsere vier Störche große Mühe, ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Ob sie wussten, dass Storchenfreundin Jackie Isny und die Störche besuchen wollte? Finn hatte die Nestaufsicht und pflegte sich, Linga stand auf einem Ast und genoss die Aussicht.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Und die Besitzer vom Rathausnest? Romeo war mit Probeliegen beschäftigt, Julia flog immer wieder hin und her, versuchte Stöckchen zu mopsen, musste wieder umdrehen, weil das Postnest besetzt war, dann flog sie zum Frühstücken in die Achwiesen, Romeo flog nach einer Weile hinterher. Natürlich hatten die beiden vom Postnest mitbekommen, dass das Rathausnest "verwaist" war...

...Linga tastete sich ran: "Mal sehen, ob die Luft rein ist!" Sie kennt das Plätzchen auf dem Rathausdach bereits vom vergangenen Jahr, da stand sie auch oft auf dem Rathausdach!

Bilder oder Fotos hochladen

"Ich will nur die tolle Aussicht genießen, ehrlich, ich mopse heute keine Stöckchen!!!"

Bilder oder Fotos hochladen

"...und außerdem kann man sich hier oben viel besser stylen, ohne störendes Kastaniengestrüpp ringsrum"

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Eine Weile später war Linga in den Wiesen an der Birkenallee unterwegs auf der Jagd nach einem zweiten Frühstück

Bilder oder Fotos hochladen

Am Nachmittag war's vorbei mit der Ruhe. Die Post- und die Rathausstörche, die sich eine kräftigende Mahlzeit in den Wiesen in der Nähe der Birkenallee gönnten, eilten nach Hause, denn Störenfriede kreisten am Himmel. Drei Fremdstörche drehten ihre Runden und versuchten immer wieder, die beiden Nester anzugreifen. Das wütende Geklapper der Nestbesitzer war bis ins Rotmoos zu hören.

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 

 

 
12.03.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 12. März 2014 um 16:32 Uhr

Heute Nachmittag hatte Romeo Nestaufsicht, schön, dass er wieder im Nest zu sehen ist, gestern und vorgestern "lag" er am Nachmittag in den Achwiesen und ruhte sich aus. Julia war in den Achwiesen auf Futtersuche. Sie stocherte eifrig in einem Wassergraben rum. Aus diesem Wassergraben hatte der Silberreiher vergangene Woche seinen dicken Frosch rausgezogen. Beim Näherkommen sah es so aus, als hätte auch Julia dicke Beute gemacht.

Julia hochkonzentriert bei der Arbeit:

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Ca. 50 Meter weiter bedienten sich zwei weitere Störche am Froschbuffet - es waren Finn (rechts) und Linga

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 
11.03.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 11. März 2014 um 17:06 Uhr

Ja so kann das ja nix werden mit ordentlichen Storchennestern in Isny! Der Hausherr des Rathausnestes macht sich einen gemütlichen Nachmittag in den Achwiesen...

Bilder oder Fotos hochladen

...während Julia das Nest bewachte, mit Sicherheit auch das andere Nest in der Kastanie bei der Post im Auge behielt und einen günstigen Moment abwartete, um kurz darauf  auf Diebestour zu gehen und dick bepackt mit Stöckchen und Polstermaterial in ihr eigenes Nest zurückzukehren.

Bilder oder Fotos hochladen

Finn und Linga tun mir echt leid, sie schleppen fleißig Nistmaterial nach Hause - alles für die Katz! Ich habe die beiden im Schächele, bzw. auf dem Heimflug beobachtet.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Wolf hat im Forum auch wieder tolle Beobachtungen vom Storchenleben und -treiben im Kastaniennest eingestellt!

 
08.03.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 08. März 2014 um 17:03 Uhr

Romeo war heute schon beizeiten unterwegs, um in den Gräben nach Frischfleisch zu suchen, im Morgennebel hätte ich ihn fast übersehen!

Bilder oder Fotos hochladen

Am Nachmittag drehten Julia, Finn und Linga ihre Kreise in der Luft, genossen die Mittagssonne und kehrten immer wieder ins Nest zurück. Unseren Romeo scheinen die ganzen Aktivitäten der vergangenen Tage ziemlich mitgenommen zu haben, er ruhte sich in den Achwiesen aus.

Bilder oder Fotos hochladen

 
08.03.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 08. März 2014 um 12:19 Uhr

Isnyer Storchennachwuchs

 

Ringnummer/Name

Geburtsjahr

Fundort

Funddatum

Zustand

A 3191/Max

2013

Saxen, Perg, Österreich

15.11.2012

lebend

 

 

Ceske Budejovice, Tschechien

20.05.2012

B12

A 3744/Felix

2004

Wangen, Deutschland

25.3.2006

lebend

 

 

Isny

25.3.2006

lebend

 

 

Aulendorf

7.4.2006

B06

 

 

Orne, Frankreich

2.1.2007

gefangen

 

 

Aulendorf

8.3.2007

B07

A 5437/Fiffi

2009

Loisach-Kochelmoos, O-bayern

1.9.2010

lebend

 

 

Steyr-Land, Österreich

17.6.2011

B11

 

 

Böhringen, Südbaden

12.1.2012

Wintergast

 

 

Forstinning

März 2012

B12

 

 

Forstinning

März 2013

B13

 

 

Forstinning

16.02.2014

 

A 5438/Angelo

2009

Vaud, Schweiz

31.8.2009

lebend

 

 

Marbach, Sigmaringen

Frühjahr2011

B11

 

 

Böhringen, Südbaden

3.2.2012

Wintergast

 

 

Herbertingen, Südwürttemberg

Frühjahr2012

B12

AE 730/Nic

2011

St. Gallen/Schweiz

16.11.2011

tot

AE 731/Finn

2011

Isny

27.3.2013

B13

 

 

Ingoldingen

13.4.2013

Horstbesuch

 

 

Isny

25.02.2014

Horstbesuch

 
<< Start < Zurück 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 Weiter > Ende >>

Seite 238 von 246